8. April 2016 Allgemein / Design News @de / Hospitality Projects News @de / Interior Design News / Newsroom

Boutique Hotel trifft Mittelalter

Diese Woche sind wir mit unserem Projekt: Boutique Hotel Marktgasse „Bau der Woche“ bei swiss-architects.

Gesamter Beitrag:

IDA14 haben kürzlich die Innenarchitektur des Marktgasse Hotels in Zürich fertiggestellt. Karsten Schmidt-Hoensdorf stellt sich unseren Fragen.

Boutique Hotel Marktgasse by IDA14, 1

Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?

Es handelt sich um ein denkmalpflegerisch wertvolles Objekt aus dem 13. Jahrhundert. Als bekanntes Gasthaus in zentraler Lage hat es die Stadtgeschichte mitgeprägt.
Die urwüchsige Kraft und kulturelle Bedeutung dieses Gebäudeensembles klar herauszuarbeiten und erlebbar zu machen und gleichzeitig die Schwere, die ein Gebäude aus dem Mittelalter ausstrahlt, für den Gast durch den Innenausbau und die Möblierung mit einer schlichten und heiteren Leichtigkeit zu kontrastieren, war für mich die spannende Herausforderung. Hotel und Gastronomie haben einen hohen Wohlfühlfaktor, ohne dass die Architektur von uns dekoriert oder verdeckt wurde.

Boutique Hotel Marktgasse by IDA14, 2

Welche Inspirationen liegen diesem Projekt zugrunde?

Der Bauherr Ospena Group AG hat ein Konzept entwickelt, das von der Idee einer Familie inspiriert ist: Jedem Bereich des Objekts (Delish, Restaurant Baltho, Bar, Hotel) wurde der Charakter eines Familienmitglieds zugeordnet. So zum Beispiel der Sohn, der weitgereist ist und nun seine Erfahrungen ins Delish einbringt: Internationales Flair in der Gestaltung und spannende Gerichte aus der ganzen Welt sind hier versammelt.

Boutique Hotel Markgasse by IDA14, 3

Wie hat der Ort auf den Entwurf eingewirkt?

Wir haben mit viel Interesse die lange und ereignisreiche Geschichte des Hauses studiert. Die Marktgasse war in früheren Zeiten die Hauptachse der Stadt Zürich. Die Bahnhofstrasse war damals noch ein sumpfiger Kanal. Wegen des regen Verkehrs in der Marktgasse gab es oft Staus, die Fuhrwerker und Handwerker schimpften, daher der Übernahme «Fluchgasse». Das heutige Marktgasse Hotel lag somit an der Hauptgasse und am wichtigsten Platz Zürichs. 
Der Investor und der Betreiber sind sich dieser kulturellen Bedeutung und Verantwortung bewusst und haben wie auch wir mit grosser Sorgfalt und Detailstudium jeden Eingriff hinterfragt, und auch grosszügig in dieses wichtige Stück Kultur investiert.

Boutique Hotel Marktgasse by IDA14, 4

Wie gliedert sich das Gebäude in die Reihe der bestehenden Bauten des Büros ein?

IDA14 bearbeitet regelmässig denkmalpflegerisch geschützte Bauten. Das Spektrum reicht von mittelalterlichen Gebäuden wie dem Marktgasse Hotel bis zu neueren Objekten wie dem Limmathaus Zürich; diese Ikone der Schweizer Moderne haben wir 2012 umgebaut und saniert. Oder auch die Lobby des Swissôtel Zürich in Oerlikon; dieses Hochhaus wurde erst vor Kurzem unter Schutz gestellt.

Boutique Hotel Marktgasse by IDA14

Beeinflussten aktuelle energetische, konstruktive oder gestalterische Tendenzen das Projekt?

Ja sicher: Beim Umbau und der Gestaltung des Marktgasse Hotel werden energetische und konstruktive Aspekte wie bei jedem anderen Gebäude in vollem Umfang berücksichtigt. Dass dies zu erhöhtem Planungsaufwand, manchmal pionierhaft individuellen Lösungen und auch einem erhöhten finanziellen Aufwand führt, liegt auf der Hand.

Boutique Hotel Marktgasse by IDA14, 6

Welches Produkt oder Material hat zum Erfolg des vollendeten Bauwerks beigetragen?

Ich möchte hier kein einzelnes Produkt oder Material aufführen. Es war der Wunsch der Bauherrschaft, ein qualitativ sehr hochstehendes Produkt zu erhalten, das dem kulturellen Wert entspricht. So sind alle Materialien echt und authentisch. Das Parkett ist massiv, die Roheisenkonstruktionen und Stukkarbeiten sind von höchster handwerklicher Ausführungsqualität, die Teppiche sind von Hand getuftet, et cetera. Diese hohe Materialwertigkeit sieht und spürt der Gast an jedem Detail. Und so hat das Gebäude unseres Erachtens eine heute in der Hotellerie und Gastronomie seltene und einzigartige Wertigkeit und Ausstrahlung.

Boutque Hotel Marktgasse by IDA14, Lobby_Grundriss

Boutique Hotel Marktgasse by IDA14_Bar_Wandabwicklung

Boutique Hotel Marktgasse by IDA14, Bar_Gelander 

Twitter LinkedIn Google Pinterest